Skip to content

Neujahrsempfang: Heuer insgesamt 13 BotschafterInnen mit dem Fahrrad zum Bundespräsidenten

Zum dritten Mal in Folge fährt die dänische Botschafterin Liselotte Plesner mit ihrem rot-weißen Dienstfahrrad zum Neujahrsempfang beim Bundespräsidenten, Heinz Fischer, vor.
12.01.2016  14:10

Und die Fahrradkolonne wird immer länger: 2014 ist sie allein geradelt, 2015 zusammen mit 7 europäischen Botschaftern und heuer ist die Fahrradkolonne doppelt so lang: 12 Botschafter aus aller Welt haben sich der dänischen Botschafterin angeschlossen – u.a. Australien, Südafrika und Indonesien. 

''

„Wir setzen mit der heutigen Fahrradfahrt zum Neujahrsempfang auch ein Zeichen – jeder von uns kann dazu beitragen unsere Städte besser und Lebenswerter zu machen. Und auch deshalb freue ich mich sehr darüber, dass so viele BotschafterInnen sich dieses Jahr der Fahrradkolonne angeschlossen haben. Fahrradfahren ist aber nicht nur nachhaltig, sondern auch schnell, gesund und billig. Dazu kommt, dass man auf dem Rad auch viel besser die wunderschöne Stadt Wien wahrnehmen und genießen kann“, so Botschafterin Liselotte Plesner.    

 ''

Teilnehmer 2016: Australien, Deutschland, Großbritannien, Island, Indonesien, Moldova, Polen, Schweden, Spanien, Südafrika, Die Tschechische Republik, Ungarn und Dänemark.

Auf unserer Facebook-Seite gibt es mehrere Bilder von der heutigen Veranstaltung: https://www.facebook.com/daenischebotschaftinoesterreich/

Fahrrad-Fakten aus Dänemark:

• Etwa 50 % aller Kopenhagener fahren mit dem Rad jeden Tag/mehrmals pro Woche zur Arbeit.
• Insgesamt fahren die Kopenhagener durchschnittlich 1,34 Millionen Kilometer mit dem Fahrrad am Tag! 
• Mehr als 60 % der Parlamentsabgeordneten fahren mit dem Rad zur Arbeit im Parlament.
• Neun von zehn Dänen besitzen ein Fahrrad.
• Dänemark ist an zweiter Stelle, wenn es um Fahrradländer in Europa geht. 48 % der dänischen Bevölkerung gibt an, mehrmals pro Woche zu radeln.
• Aus volkswirtschaftlicher und gesundheitlicher Sicht lohnt es sich auch, das Rad zu nehmen: Die Hauptstadtregion Dänemarks schätzt, dass eine Million Krankentage weniger zu Buche schlagen, weil die Einwohner der Region so gewissenhafte Radfahrer sind.
• Kopenhagen will bis zum Jahr 2025 die erste CO2-neutrale Hauptstadt der Welt sein. In dem Zusammenhang ist das Radfahren eine wichtige Klimaschutzmaßnahme. In der dänischen Hauptstadt ersparen die RadfahrerInnen jährlich dem Klima mindestens 110.000 Tonnen CO2!
• Es gibt über 450 Kilometer Fahrradwege in Kopenhagen.
• Der meist befahrene Radweg der Welt ist Dronning Louises Bro in Kopenhagen. 86 % des Verkehrs sind Fahrräder, 14 % sind Autos.

Weitere Informationen über die dänische Fahrradkultur gibt es hier nachzulesen:

http://www.cycling-embassy.dk/wp-content/uploads/2015/06/Fact-sheet_Deutsch.pdf

http://www.visitdenmark.de/de/daenemark/natur/radfahren-daenemark

http://denmark.dk/de/green-living-de/danische-fahrradkultur/die-kopenhagener-lieben-ihre-fahrrader/