Skip to content

Gedenkfeiern anlässlich der Kopenhagener Anschläge

Nach den Terrorhandlungen in Kopenhagen am 14. und 15. Februar sind für den 16. Februar eine Reihe von Gedenkveranstaltungen geplant.
16.02.2015  12:25

Gedenkfeier in Kopenhagen 

Die zentrale Gedenkfeier wird vor dem Kopenhagener Kulturhaus Krudttønden stattfinden, um der Opfer und verletzten Polizisten der Attentate auf Demokratie und Freiheitsrechte zu gedenken.

Sämtliche Parteien in Kopenhagen wünschen sich eine gemeinsame Gedenkfeier und Friedensdemonstration um die Demokratie und das freie Wort zu verteidigen, und um den Menschen einen Platz zum Trauern zu geben, wo der Zusammenhalt nochmals gestärkt werden kann.

Die Gedenkveranstaltung beginnt um 20.00 Uhr. Neben einer Schweigeminute stehen Reden der Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt, dem französischen Botschafter in Dänemark Francois Zimeray, dem Vorsitzende des Polizeiverbands Claus Oxfeldt sowie Dan Rosenberg von Der Jüdischen Gesellschaft in Dänemark auf dem Programm.

Auf Facebook haben sich bis jetzt mehr als 14.000 Teilnehmer für die Gedenkfeier angekündigt.

Gedenkfeier in Aarhus

In Dänemarks zweitgrößter Stadt Aarhus fordert der Stadtrat zu der Teilnahme an einer Gedenkveranstaltung auf.

Beginnend um 18:00 Uhr sind die Bürger aufgerufen, sich vor dem Rathaus der Stadt zu versammeln um ein Zeichen für die offene demokratische Gesellschaft zu setzen.

Neben Bürgermeister Jacob Bundsgaard werden auch Verteidigungsminister Nikolai Wammen sowie das Stadtratsmitglied Bünyamin Simsek mit ihren Reden der Opfer der Kopenhagener Anschläge gedenken.

Weite Veranstaltungen

Neben den Aktionen in Aarhus und Kopenhagen sind weitere Gedenkveranstaltungen unter anderem in Aalborg, Esbjerg, Odense und Svendborg angekündigt.